Wo kommen die Lebensmittel her?!

Wo kommen die Lebensmittel her?!



Wo wurden die gekauften oder habenden Sachen gewonnen oder hergestellt?
Eigene Herstellung, Importiert, aus der Nachbarschaft, Land oder Bundesland?
Nicht nur beim Klassiker Jeans wundern wir uns manchmal was alles in welcher Zeit gemacht wurde bis wir etwas sehen oder in den Händen halten.

Beispiel Kartoffel

Wenn wir in den Supermarkt gehen und Kartoffeln kaufen, geht man in der Regel davon aus dass sie aus dem eigenen Land vom Bio Bauern aus nächster Entfernung kommen und natürlich auch nur zu seiner Saisonzeit angeboten wird.

Doch beim zweiten Gedanken ist dann aber klar. Halt nein, das kann nicht stimmen. Schließlich gibt es in der Regel zu jeder Zeit, das ganze Jahr über ein großes Kartoffelangebot. Und schnell wird einem Bewusst, diese vielen verschiedenen Sorten und Mengen können nicht immer unserer Ursprungsidee entsprechen. Zudem gibt es Kartoffel eingefroren, eingelegt und anders Konserviert. Doch wir Käufer können selber entscheiden ob wir lieber Kartoffeln aus dem eigenen Land, Bundesland, Nachbarländern oder dem Ausland haben möchten.

 

 

Bei Kartoffeln können wir in Deutschland auch nach Möglichkeit selber welchen anbauen und ernten. Das Kostet natürlich Zeit, Nerven, Glück und keine Angst vor Erdarbeit und Bekanntschaften im Tierreich. Und ob die Setzlinge die gewünschten Kartoffeln werden, die nicht angeknabbert wurden, kann keiner garantieren.

 

Diese  Arbeit haben andere schon für dich gemacht, wenn die Kartoffeln z.B. im Supermarkt gekauft wurden. Viele Arbeiten wie Waschen, Sortieren, Würzen, verpacken, beladen usw. übernehmen oft schon Maschinen.

 

Auch können wir entscheiden welche Arbeitsbedingungen wir unterstützen wollen.

 

Aber woher soll ich denn wissen was die Kartoffel vor mir alles erlebt hat, bis ich sie hier sehen konnte?

 

Gute Frage. Doch auf viele Fragen bekommt man Antwort, dank des Strichcodes. Dies ist natürlich nur bei den Verpackten Kartoffeln oder wo ein Preisschild mit Barcode vorhanden ist. Mit Hilfe von Lesegeräten oder Qr-Strichcode und Barcode Erkennungs Apps kann man viele dieser Informationen erhalten.

 

Beim Marktkauf, beim Bauer selber muss man sich natürlich auf das Wort gegenüber verlassen. Ob man dann die Kartoffeln aus Spanien oder Sachsen haben möchte ist dann jedem selber überlassen.

 

Der Preis oder die Siegel sind aber gewiss keine Bestätigung für unser Gewissen. Siegel Gut? Kontrolle Besser!

 

Denn wer hätte gedacht dass die Meisten Tomatenprodukte (Saucen, Ketchup usw.) aus Asien, China kommen obwohl, bei der Rückverfolgen Italien angegeben ist. Dies ist nach EU Gesetz richtig gekennzeichnet, da die Tomate selber nur aus Asien kommt aber in Italien weiter verarbeitet wurde. Also dürfen diese Tomatenprodukte als „Original Italienisch“ gekennzeichnet werden.

 

Um nicht vom Thema abzulenken. Fakt ist, selbst bei der Rückverfolgung oder bewussten Nachschauen um unnötige Transporte, Übergereifte Lebensmittel zu vermeiden und faire Arbeits und Klimabedingungen zu unterstützen, nicht immer kriegen wir Antworten. Aber auch ein kleiner Blick aufs Etikett mit Ursprungsland oder Hergestellt in können eine Antwort sein. Und so geht es mit jedem Lebensmittel.

 

Lange Rede kurzer Sinn:

Entweder wir Leben weiter in unserer gewünschten Vorstellung oder befassen uns mit der nötigen oder konsumgeförderten Realität.